Bitcoin (BTC)Polkadot (DOT)

Bitcoin auf tiefstem Stand seit Dezember – Spekulative Nachfrage sinkt

Bitcoin fällt auf den niedrigsten Stand seit Dezember

Der Preis von Bitcoin ist auf den niedrigsten Stand seit Mitte Dezember gefallen, da die spekulative Nachfrage nach der Kryptow√§hrung aufgrund des Hypes um neue b√∂rsengehandelte Fonds nachl√§sst. Sowohl Bitcoin als auch kleinere Token wie Ether, Solana und Polkadot haben in den letzten 24 Stunden Verluste verzeichnet. Bitcoin handelt derzeit bei etwa 40.843 USD, was einem R√ľckgang von 4% innerhalb eines Tages entspricht.

Hintergrund

Im vergangenen Jahr stieg der Preis von Bitcoin um 157%, getrieben von der Aussicht auf die Markteinf√ľhrung der ersten US-b√∂rsengehandelten Fonds, die den Token direkt halten. Digitale Anlagen erhielten auch Unterst√ľtzung von Wetten auf eine lockere Geldpolitik. Nun beobachten H√§ndler genau, wie viel Geld die ETFs anziehen, und d√§mpfen ihre Erwartungen an Zinssenkungen.

Neue Bitcoin ETFs

Letzte Woche gingen neun neue Bitcoin ETFs live, darunter von BlackRock Inc. und Fidelity Investments. Der 25 Milliarden Dollar schwere Grayscale Bitcoin Trust wurde von einer geschlossenen Struktur in einen ETF umgewandelt. Der iShares Bitcoin Trust von BlackRock verzeichnete Zufl√ľsse von √ľber 1 Milliarde Dollar, w√§hrend der Fidelity Wise Origin Bitcoin Fund etwa 880 Millionen Dollar anzog. Der Grayscale Bitcoin Fund hat seit seinem Handelsstart als ETF etwa 1,6 Milliarden Dollar an Abfl√ľssen verzeichnet.

Outlook

Experten sind der Ansicht, dass die j√ľngste Korrektur des Bitcoin-Preises nach dem steilen Anstieg im letzten Jahr normal sei. Einige spekulieren, dass der Abverkauf des Grayscale Bitcoin Trust und die Tilgung von Krediten im Krypto-Sektor zu den Preisbewegungen beigetragen haben k√∂nnten.

Häufig gestellte Fragen

Warum ist der Bitcoin-Preis gefallen?

Der Bitcoin-Preis ist gesunken, da die spekulative Nachfrage nach neuen ETFs nachgelassen hat und Händler ihre Erwartungen an Zinssenkungen dämpfen.

Welche Rolle spielen die neuen Bitcoin ETFs?

Die neuen Bitcoin ETFs, einschlie√ülich des Grayscale Bitcoin Trust, BlackRock’s iShares Bitcoin Trust und des Fidelity Wise Origin Bitcoin Fund, haben die Preisbewegungen des Bitcoins stark beeinflusst.

Was sagt die Expertenmeinung?

Experten betrachten die Preisbewegungen als normale Korrektur nach dem steilen Anstieg des Bitcoin-Preises im vergangenen Jahr.

Fazit

Der Preis von Bitcoin ist aufgrund der nachlassenden spekulativen Nachfrage und neuen Entwicklungen im ETF-Markt gesunken. Die genaue Entwicklung bleibt abzuwarten, während Händler und Experten die Auswirkungen auf den Markt abschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfl√§che "Zur√ľck zum Anfang"